Hundetraining

Hund Anspringen abgewöhnen – 3 Methoden, die das Anspringen stoppen

hund anspringen abgewoehnen 3 methoden dogstv

Hund Anspringen abgewöhnen - 3 Methoden,um lästiges Anspringen zu stoppen!

Du willst deinem Hund Anspringen abgewöhnen? Dann bist du hier genau richtig. Zunächst erklären wir dir, warum ein Hund überhaupt anspringt und beschreiben dir dann 3 Methoden, wie du deinem Hund das lästige Anspringen abgewöhnen kannst.

Aus welchem Grund springt dein Hund dich an?

Welpen

Hast du einen Welpen? Dann ist es erstmal ein ganz natürlicher Instinkt, dass er so nah wie möglich an dein Gesicht heran möchte. Das Gesicht, bzw. Maul vom Muttertier hat eine besondere Bedeutung, da das Muttertier den Nachwuchs u.a. aus dem Maul heraus füttert und auch beschwichtigendes Verhalten von Seiten des Welpen in Richtung Schnauze vom Muttertier gerichtet ist.

Gehst du darauf ein, wenn dein Welpe dich anspringt, um deinem Gesicht näher zu sein, so signalisierst du deinem Welpen damit: „Ich finde dein Art der Begrüßung wirklich super!“ Ein paar Wochen später empfindest du dieses Verhalten - aufgrund des Wachstums deines Welpen - unter Umständen jedoch als nicht mehr so niedlich und tolerierbar wie zuvor und möchtest nun dem Hund Anspringen abgewöhnen. Achte also darauf, dass dein Welpe von Anfang an lernt, dass Anspringen von dir nicht erwünscht ist.

Aufregung

Aufregung ist ebenfalls ein großer Faktor beim Thema Anspringen. Ist dein Hund im Alltag häufig sehr aufgeregt unterwegs? Dann solltest du parallel zum „Anti-Anspring-Training“ auch daran arbeiten, dass dein Hund Ruhe lernt und vor allem ausreichende Ruhephasen während des Tages hat. Aufregung ist in vielen Hunden von Natur aus angelegt, Ruhe müssen die meisten Hunde dagegen erst lernen.

Durchleuchte also deinen Alltag, ob dein Hund wirklich ausgelastet und zufrieden ist. Als einzige Auslastung zur Hundewiese zu fahren, um den Hund dort mit anderen Hunden toben zu lassen ist keine Ruhe fördernde Auslastung. Dein Hund verpulvert zwar eine Menge Energie, aber ruhiges Verhalten wird dadurch nicht gefördert. Im Gegenteil. Auch hier steht Aufregung im Vordergrund.

Grenzen austesten

Anspringen kann ebenfalls ein Austesten von Grenzen sein. Derjenige, der Raum einfordern kann, ist aus Hundesicht in dem Moment der Überlegenere. Weiche deinem Hund daher nicht aus oder gehe gar rückwärts, wenn er dich anspringt. Mache einen Schritt nach vorn auf deinen Hund zu.

Irrtum Dominanz

Das Anspringen und Raum einfordern hat übrigens nichts mit Dominanz zu tun. Den durch und durch dominanten Hund gibt es nicht. Jeder, ob Mensch oder Hund, ist mal dominant und mal ordnet er sich unter. Es liegt immer am Gegenüber und in welcher Beziehung man zueinander steht. Dominanz beschreibt also lediglich die momentane Beziehung zwischen zwei Lebewesen, aber nicht das Lebewesen selber. Dominanz ist demnach keine Charaktereigenschaft.

hund anspringen abgewoehnen hund rennt zu fremden dogstv
hund anspringen abgewoehnen hund springt an dogstv

Hund Anspringen abgewöhnen - Hilft IGNORIEREN?

Ignorieren macht bei erwachsenen Hunden in der Regel keinen Sinn. Die meisten Hunde springen trotz Ignorieren munter weiter an, da sie sich durch das Anspringen schon ihren Spass und vor allem ihre Bestätigung holen. Das haben sie schließlich in der Vergangenheit mit dir so gelernt. Anspringen ist also eine selbstbelohnende Handlung für deinen Hund geworden. Das gleiche gilt übrigens für Schubsen. Schubst du deinen Hund zurück und fuchtelst dabei wild mit den Armen, so ist auch das für viele Hunde eine willkommener Spass und animiert sie eher noch dazu, vehementer anzuspringen.

Eine wichtige Ausnahme gibt es aber, wenn es um das Ignorieren geht. Bei einem Welpen arbeitest du bitte immer erst mit Ignorieren. Ein Welpe probiert sich und sein Verhalten ja noch aus und sein Verhalten ist noch nicht gefestigt. Er hat noch nicht gelernt, dass Anspringen großen Spass machen kann. Dreh dich also weg, verschränke deine Arme vor dem Oberkörper und würdige ihn keines Blickes mehr, solange er springt. Sind alle vier Pfoten auf dem Boden, so lobst du deinen Welpen ruhig dafür.

Du hast einen sehr ungestümen Welpen und Ignorieren bringt dich nicht weiter? Dann verlasse für ein paar Sekunden den Raum, sobald dein Welpe dich anspringt. Dein Welpe soll die Erfahrung sammeln, dass du ihm sofort die soziale Nähe entziehst, sobald er dich anspringt. Ist er mit allen Vieren auf dem Boden, so lobst du ihn natürlich ruhig und unaufgeregt für diese tolle Idee.

 

Hund Anspringen abgewöhnen - Die 3 Methoden

Tipp Nummer 1: 

Nimm wortlos die Vorderpfoten deines Hundes in deine Hände, wenn er dich anspringt. Halte seine Pfoten fest, bis er versucht diese aus deiner Hand heraus zu ziehen. Warte noch 1-2 Sekunden und lass erst dann die Pfoten los. Springt dein Hund erneut an dir hoch, so wiederholst du diesen Vorgang so oft wie nötig. Auf zwei Beinen zu stehen wird vielen Hunden schnell unangenehm, daher hilft dieser Tipp in der Regel sehr schnell.

Wichtig ist, dass du komplett ruhig bleibst und nicht mit deinem Hund sprichst. Du wirst auch nicht gehässig nach dem Motto: „Siehst du, das passiert wenn du mich anspringst. Jaaaa. Ist doof ne?“ Denk dran: Dein Hund macht nichts, um dich zu ärgern, sondern lediglich das, was du ihm beigebracht hast.

hund anspringen abgewoehnen pfoten festhalten dogstv
hund anspringen abgewoehnen pfoten loslassen dogstv

Tipp Nummer 2: 

Halte deine Hände wie ein Schutzschild in Höhe deines Bauches und blocke deinen Hund damit ab, wenn er dich anspringen möchte. Drücke deine Arme fest durch und strecke deinem Hund die Innenfläche deiner Hände entgegen. Springt er dennoch, so holt er sich höchstens eine kleine Kopfnuss ab. Achte aber darauf, dass du die Arme nur ausstreckst und deinen Hund NICHT wegschubst. Auch hier bleibst du komplett ruhig und benutzt keinerlei Wörter oder negative Energien.

hund anspringen abgewoehnen arme ausstrecken dogstv

Tipp Nummer 3: 

Du arbeitest lieber mit Futter? Dann habe immer ein paar Futterstücke im Gepäck und nimm ein paar davon in die Hand, bevor du bei deiner Rückkehr die Haustür öffnest. Wirf das Futter in den Flur, sobald du die Wohnung betrittst. Während dein Hund mit dem Futter beschäftigt ist, kannst du ungestört die Wohnung betreten.

Alternativ zum Werfen kannst du auch ein leckeres Futterstück in die Hand nehmen. Strecke deinen Arm lang aus und gib deinem Hund das Futterstück. Halte das Futterstück nicht zu hoch, da dies deinen Hund nur zum Anspringen animieren würde. Sofern die Varianten mit Futter nicht klappen, weil dein Hund dich nach dem Fressen dennoch anspringt, dann denke darüber nach doch lieber Tipp 1 oder Tipp 2 zu benutzen.

hund anspringen abgewoehnen hund wartet dogstv
hund anspringen abgewoehnen hund frisst dogstv
hund anspringen abgewoehnen futter werfen dogstv
hund anspringen abgewoehnen hund loben dogstv

Anspringen von Besuchern

Schaue dir dazu unseren Beitrag „Hilfe, mein Hund bellt wenn es klingelt!“ an, indem wir dir zwei Methoden erläutert haben, die du prima für diese Thematik nutzen kannst.

Anspringen beim Spielen

Forderndes Verhalten deines Hundes, wie z.B. anspringen oder bellen, sollte von dir sofort mit dem Abbruch des Spieles beantwortet werden. Wenn du durch das fordernde Verhalten deines Hundes auf Dauer immer schneller den Ball aus der Tasche holst, so erzieht dich dein Hund zu einer immer schneller funktionierenden Ballschleuder und du ziehst dir einen felligen kleinen Tyrannen auf vier Pfoten heran.

Anspringen von fremden Menschen

Vor allem junge Hunde sind sehr reizempfänglich und rennen liebend gern zu anderen Menschen oder auch Tieren hin. Betreibe daher Management mit der Schleppleine, damit dein Hund sich dieses unerwünschte Verhalten nicht angewöhnt. Übe parallel am Rückruf, damit dein Hund auf Dauer zuverlässig kommt und nicht mehr zu anderen Menschen hinläuft und diese belästigt. Denke dran, dass wirklich viele Menschen Angst vor Hunden haben und zudem freut sich kaum jemand über Pfotenabdrücke auf seiner Kleidung.

Anspringen während einer Unterhaltung

Das Problem ist schnell gelöst. Stell dich einfach wortlos mit dem Fuss auf die Leine. Die Leine sollte so kurz sein, dass dein Hund zwar stehen, aber nicht mehr springen kann. Springt er dennoch, so korrigiert er sich selber, weil er dank der Leine nicht weit kommt. Dein Hund hat Sendepause, damit du dich in Ruhe unterhalten kannst. Hast du einen sehr starken Hund, so behalte das Leinenende zur Sicherheit immer in der Hand, damit dein Hund dir die Leine nicht unter dem Fuss hinweg reißt und du vielleicht sogar stürzt.

Du willst dir das vollständige Video ansehen? Klicke auf den Button, so gelangst du direkt zum Video "Hilfe, mein Hund springt alle an". Viel Spaß beim Anschauen.

Zum YouTube-Video

 

Wenn dir das Video gefällt, freuen wir uns über dein Abo unseres Kanals (kostenfrei) und natürlich über dein Like!

Klick hier für dein ABO: http://bit.ly/DogsTVAbo

Dein Hund bellt jedes Mal, wenn es an der Tür klingelt oder du Besuch bekommst? Wie dein Hund künftig beim Klingeln an der Tür entspannt und das Bellen aufhört, findest du im Beitrag "Hilfe, mein Hund bellt wenn es klingelt"!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.