zerrspiel hund zerrspiele dogstv

Zerrspiel Hund I Pro und Contra – Das solltest du beachten

Zerrspiele stehen bei den meisten Hunden sehr hoch im Kurs, können aber auch Verhaltensprobleme ins Leben rufen. Wann und warum du besser auf ein Zerrspiel mit Hund verzichten solltest, erfährst du in diesem Artikel.

 

Was ist ein Zerrspiel?

Ein Zerrspiel mit Hund ist ein sogenanntes Beutespiel. Im Mittelpunkt steht die Ersatz-Beute, das Zerrspielzeug, um das Hund und Mensch ausgelassen rangeln. Der Hund zieht, zerrt und schüttelt was das Zeug hält. Er begleitet das spielerische Kräftemessen oftmals noch durch Knurren oder situatives Anspringen des Besitzers.

Wann ein Zerrspiel spielerisch die Bindung fördert

Hundespielzeug, Hundespielzeug Seil, Hundeseil Spielzeug, Hundeseil Unzerstörbar, Hundeseil große Hunde, Interaktives Hunde Spielseil Intelligenzspielzeug für Zahnreinigung, Baumwolle, 91cm
Bull Fit Beisswurst für Hunde, 30 cm, mit Zwei Schlaufen - Sehr Robustes Hundespielzeug zum K9 Training, Tauziehen und Zerrspiele mit Hund - Aus hochwertigem Feuerwehrschlauch handgefertigt
Dingo Gear Baumwolle-Nylon Beißwurst für Hundetraining K9 IGP IPO Obiedence Schutzhund Hundesport, mit Zwei Griffen 8 x 45 cm Schwarz S00076

Anzeige / Affiliate Links / Letzte Aktualisierung am 6.10.2021

Zerrspiel? So nicht!

Zerrspiele machen zwar fast jedem Hund Spaß, aber dennoch ist das Zerrspiel mit Hund nicht für jeden Vierbeiner geeignet.

Zu junger Hund

Bei einem Zerrspiel walten starke Kräfte auf den Körper und die Zähne des Hundes. Da die Zähne eines jungen Hundes noch sehr empfindlich sind, können wilde Zerrspiele ernste Schädigungen hervorrufen. Ein weiterer Grund gegen ein Zerrspiel mit Hund ist, die aufgrund des jungen Alters noch nicht ausreichend gefestigte Erziehungs- und Beziehungsbasis zwischen Hund und Mensch. Fehlt es in der Beziehung noch an Respekt, so wird der Hund verleitet sich während des Zerrspiels noch respektloser zu verhalten.

Wichtige Infos zu den Entwicklungsstufen des Hundes

 

Unkontrollierbares Erregungslevel

Ein hohes Erregungslevel ist beim Zerrspiel mit Hund erwünscht, muss aber von dir reguliert werden können. Ist dir das nicht möglich, dann förderst du impulsives und respektloses Verhalten dir gegenüber. Dieses Verhalten zeigt auch die 11 Monate junge Australian-Shepherd Hündin Donna.

Anfänglich haben Frauchen und Donna immer Spaß am gemeinsamen Zerrspiel. Die Stimmung kippt jedoch, sobald Frauchen das Aus-Kommando gibt. Statt das Spielzeug herzugeben, fährt Donna nur noch mehr hoch. Es ist nicht möglich, Donna das Spielzeug abzunehmen. Nach einer Weile lässt Frauchen das Zerrspielzeug meistens gefrustet los. Für Donna, beginnt nun aber ein Katz&Maus-Spiel, bei dem Donna wie ein Luchs auf das Zerrspielzeug aufpasst. Greift Frauchen nach dem Zerrspielzeug, dann ist Donna sofort mit vollem Körpereinsatz zur Stelle und springt Frauchen mehrfach stürmisch an.

Zerrspiele Hund – So gehts kontrollierter

 Schauen wir uns nun an, wie Donnas Frauchen handeln sollte, um eine respektvolle Spielbasis zu fördern.

1. Häusliche Erziehungsbasis

An erster Stelle sollte immer ein kritischer Blick auf das häusliche Miteinander zu werfen. Benimmt sich dein Hund zu Hause oftmals noch wie die Axt im Walde, dann solltest du von einem Zerrspiel mit Hund absehen.

Ein Beispiel: Du setzt dich aufs Sofa, woraufhin dein Hund stürmisch und vor allem ungefragt mit zu dir aufs Sofa springt. Dein Hund lernt: „In unserer Beziehung kann ich viele Entscheidungen selber treffen und respektloses Verhalten hat keine Konsequenzen!

So geht’s richtig

Sei künftig konsequent. Springt dein Hund ungefragt und stürmisch zu dir aufs Sofa, schiebe oder hebe ihn vom Sofa wieder herunter. Das signalisiert deinem Hund, dass du dieses Verhalten nicht möchtest. Manche Hunde neigen dazu, in diesem Moment spielerisch abzuschnappen. Führe ihn in solchen Fällen mit Hilfe einer dünnen Hausleine vom Sofa herunter. Die Hausleine schleift während deiner Anwesenheit locker hinter deinem Hund her.

Clix Hausleine

Anzeige / Affiliate Links / Letzte Aktualisierung am 8.09.2021

2. Kommando AUS

Das Aus-Kommando bleibt bei Donna wirkungslos, weil es möglicherweise nicht zuverlässig trainiert wurde. Versagt das Aus-Kommando bisher in alltäglichen Situationen, dann ist der Misserfolg beim Zerrspiel mit Hund aufgrund des hohen Erregungslevels vorprogrammiert. Zudem bekommt das Aus-Kommando fälschlicherweise die Bedeutung: „Kann man machen, muss man aber nicht.“ Das Aus-Kommando immer strenger und lauter auszusprechen ist ebenfalls wenig hilfreich. Selbstbewusste Hunde wie Donna werden durch einen immer strenger werdenden Unterton animiert, sich noch mehr um das Zerrspielzeug zu bemühen. Sie vermutet nämlich, dass der Mensch das Spielzeug genauso sehr begehrt wie sie selbst.

So geht’s richtig

Verwechsle Selbstsicherheit nicht mit Lautstärke oder Strenge. Sei beim Zerrspiel mit Hund selbstbewusst, bleib aber trotzdem positiv. Ein freundlich, aber bestimmt ausgesprochenes „Aus“ überträgt ganz andere Schwingungen als ein energisch und gefrustet ausgesprochenes „AUS!!!“ Ebenso wichtig ist es, das Aus-Kommando im Anschluss auch umzusetzen, da es sonst schnell an Bedeutung verliert.

3. Katz & Maus Spiel

 Als Frauchen das Zerrspielzeug loslässt, beginnt sie unbewusst ein Katz & Maus Spiel mit ihrer Hündin. Donna fühlt sich in der Rolle sehr wohl und trickst ihr Frauchen immer wieder aus, indem sie das Spielzeug vor ihrem Frauchen sichert. Menschlich interpretiert sammelt Donna auch hier erneut die Erfahrung: „Dreist kommt weiter!“

So geht’s richtig

Lass dich nicht auf Katz & Maus Spiele ein, sondern drehe deinem Hund in dem Moment den Rücken zu. Entferne dich von ihm, ohne dich umzuschauen. Dein Hund wird dann recht schnell das Interesse an dem Spielzeug verlieren. Verzichte vorerst auf ein Zerrspiel mit Hund, bis die häusliche Basis stimmt und das Aus-Kommando zuverlässig funktioniert.

4. Stürmisches Anspringen

 Als Donnas Besitzerin die kurze Unaufmerksamkeit ihrer Hündin nutzt, um das Zerrspielzeug aufzuheben, dreht Donna sofort wieder um. Mehrfach springt sie Frauchen an, als ob sie sagen wollte: „Hey, das Personal darf sich nicht einfach ohne mich zu fragen am Zerrspielzeug bedienen!“ Frauchen zieht das Zerrspielzeug reflexartig vom Hund weg und macht es damit für Donna zur Beute. Dieser Beute folgt Donna nur allzu gern und mit vollem Körpereinsatz.

So geht’s richtig

Signalisiere deinem Hund, dass du diese stürmische Annäherung nicht möchtest. Einen energisch ausgeführten Schritt auf deinen Hund, bremst eine ungestüme Annäherung des Hundes aus. Dein Oberkörper ist dabei aufrecht und deine freie Hand zeigt wie ein Stopp-Schild nach vorne. Ein bestimmt ausgesprochenes „Hey!“ untermalt deine Körpersprache noch. Das Zerrspielzeug bleibt dabei in direkter Körpernähe, damit es nicht zu Beute wird. Nur so kann dein Hund lernen, dass seine Bewegungsfreiheit da endet, wo er beginnt, deine Bewegungsfreiheit einzuschränken!

[the_ad id=“4857″]

Zerrspiel? Ja, bitte!

Sobald die Beziehung zwischen Mensch und Hund geklärt ist, darf es beim Zerrspiel mit Hund gern auch mal ordentlich zur Sache gehen. Eine geklärte Beziehung bedeutet, dass du deinem Hund ein respektvolles Miteinander vermittelt hast und er deine Entscheidungen akzeptiert.

Zerrspiel Hund mit Bodycheck

 Dexter und Herrchen Willi haben eine vertrauensvolle Beziehung und kennen die Grenzen des anderen. Eine wichtige Voraussetzung für ein Zerrspiel mit Hund! Bedingt durch ihre respektvolle Beziehungsbasis ist es egal, wer wen zum Zerrspiel auffordert und wer es beendet. Meistens ist es Dexter, der Willi durch Bellen oder Knurren zum Spiel auffordert. Geht Willi auf Dexters Aufforderung ein, folgt ein ausgelassenes Zerrspiel. Dexter akzeptiert aber Willis Entscheidung, sofern er mal keine Zeit zum Spielen hat. Er zieht sich daraufhin zurück und entspannt. Darum ist Dexters forderndes Verhalten in dieser Situation absolut in Ordnung.

Nicht in Ordnung wäre es, wenn dein Hund deine Entscheidung gegen ein Spiel oder auch das Ende des Spiels nicht akzeptiert. Agiert er immer penetranter, nach dem Motto: „Ey du Flöte, was verstehst du nicht? ICH WILL SPIELEN!, dann verzichte auf Zerrspiele. Arbeite zunächst an einer respektvollen Erziehungsbasis, um den Grundstein für ein ausgeglichenes Zerrspiel mit Hund zu legen.

ACHTUNG! Ressourcen-Aggression

 Manches Zerrspiel mit Hund nimmt unfreiwillig ernste Züge an, weil der Hund das Zerrspielzeug als seine Beute betrachtet, die es zu verteidigen gilt. Stellst du fest, dass dein Hund das Zerrspielzeug durch Knurren, Zähne zeigen oder Schnappen verteidigt, dann suche dir bitte schnellstmöglich professionelle Unterstützung bei dir vor Ort.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Scroll to Top