hund stubenrein bekommen welpe stubenrein dogstv

Hund stubenrein bekommen I 4 Tipps für schnelle Stubenreinheit

Ein Welpe ist beim Einzug ins neue Zuhause noch nicht stubenrein. Ein gut strukturierter Tagesablauf stellt jedoch sicher, dass der Welpe innerhalb weniger Wochen stubenrein wird. Einen erwachsenen Hund stubenrein bekommen kann dagegen kniffliger sein. Auch dafür gibt es später noch einige Tipps. Beginnen wir aber zunächst mit den Ursachen einer fehlenden Stubenreinheit.

 

Darum wird dein Hund nicht stubenrein

Die Ursachen, warum dein Hund nicht stubenrein wird, können vielfältig sein. Die sechs häufigsten Ursachen schauen wir uns jetzt mal genauer an.

Ursache 1: Welpe noch nicht stubenrein

Ein Welpe ist noch nicht stubenrein, weil er es noch nicht gelernt hat. Zudem kann er aufgrund seines Alters auch nur für eine begrenzte Zeit einhalten. Als grobe Faustregel gilt: Lebensmonate in Stunden. Ein 2 Monate alter Welpe kann sein Geschäft also maximal 2 Stunden einhalten, ein 3 Monate alter Welpe maximal 3 Stunden, usw. Die Blase bewusst kontrollieren kann ein Welpe erst ab dem ca. dritten bis vierten Lebensmonat. Den Hund stubenrein bekommen setzt also voraus, ihn von Beginn an gut im Auge zu behalten und regelmäßig mit ihm rauszugehen.

EVERANIMALS 50 Welpen Trainingsunterlagen - saugstarke Hunde-Pads, Hundeklo, Welpenunterlage, Welpentoilette für Zuhause
Open N Stop KD incl. 21 cm extension

Anzeige / Affiliate Links / Letzte Aktualisierung am 3.09.2021

Ursache 2: Stress

Der Einzug in das neue Zuhause verlangt sowohl einem Welpen als auch einem Tierheimhund viel ab. Ein Welpe verlässt sein bisheriges Umfeld und vor allem seine Mutter und Geschwister. Ein Hund aus dem Tierheim kommt erneut in ein neues Zuhause oder hat eventuell bereits eine lange Reise aus dem Ausland hinter sich. Nichts ist mehr vertraut und eine Stressreaktion des Körpers damit vorprogrammiert. Unter Stress verändern sich die physiologischen Vorgänge im Körper des Hundes. Es kommt zu vermehrtem Harndrang und einer beschleunigten Darmaktivität, wodurch das ein oder andere Malheur in der Wohnung passieren kann.

Wie du einem Tierheimhund einen entspannten Start im neuen Zuhause ermöglichst, erkläre ich dir im Beitrag „Adoption – Fehler vermeiden!“

 

Ursache 3: Reizempfänglichkeit

Sehr reizempfängliche Charaktertypen tun sich oft etwas schwerer, stubenrein zu werden. Draußen ist ein reizempfänglicher Hund häufig so abgelenkt, dass er vergisst sein Geschäft zu verrichten. Zurück in der ablenkungsfreien Wohnung fällt es ihm dann wieder ein und schon ist das nächste Malheur passiert. Im Garten gibt es für einen Hund ebenfalls viele Ablenkungsreize. Geh also nicht davon aus, dass dein Hund dort automatisch sein Geschäft erledigt hat. Damit du deinen Hund stubenrein bekommen kannst, solltest du dich mit eigenen Augen davon überzeugt haben.

Ursache 4: Negative Erfahrungen

Den Hund stubenrein bekommen benötigt viel Geduld. Reagierst du verärgert auf ein Missgeschick, dann verrichtet dein Hund sein Geschäft in Zukunft womöglich heimlich. Erwischst du deinen Hund in flagranti, dann markiere das unerwünschte Verhalten mit einem prägnanten Abbruchwort oder -geräusch. Im Anschluss bringst du deinen Hund innerlich gelassen nach draußen. Erledigt er dort das restliche Geschäft, dann lobe ihn freundlich. Dein Hund ist zwar noch nicht stubenrein, beginnt aber die Verknüpfung herzustellen, dass die Wohnung keine Hundetoilette ist. Entdeckst du das Malheur im Nachhinein, dann lass es unkommentiert. Für deine Unaufmerksamkeit kann dein noch nicht stubenreiner Hund nämlich nichts. Entferne die Hinterlassenschaften gegebenenfalls mit einem speziellen Reiniger aus dem Fachhandel. Dein Hund sollte davon nichts mitbekommen, um der Hinterlassenschaft keine unnötige Aufmerksamkeit zu geben. Verrichtet dein Hund sein Geschäft zum Beispiel immer nur auf einem bestimmten Teppich, dann räum ihn weg bis dein Hund wirklich stubenrein ist.

Ursache 5: Trennungsschmerz

Probleme beim Alleinbleiben können ebenfalls ein Grund dafür sein, dass ein Hund nicht stubenrein wird. Ein Hund der unter enormer Trennungsangst leidet, uriniert oder kotet häufig aus Angstgründen in die Wohnung. Tritt das Problem also nur beim Alleinbleiben auf, dann schau dir den Beitrag „Trennungsangst erkennen“ an. Machst du alleine keine Fortschritte, dann such dir bitte unbedingt Unterstützung durch einen erfahrenen Hundetrainer*in vor Ort.

Ursache 6: Medizinische Gründe 

Du bist dir sicher vieles richtig zu machen und trotzdem ist dein Hund nicht zu 100% stubenrein. Lass deinen Hund in so einem Fall gründlich tierärztlich untersuchen. Dein Hund könnte an einer Blasenentzündung, einer angeborenen oder erworbenen Inkontinenz oder auch an anderen Krankheiten leiden. Such dir ebenfalls tierärztliche Unterstützung, wenn das Problem plötzlich auftritt, obwohl dein Hund seit längerer Zeit stubenrein ist.

 

Den Hund stubenrein bekommen – 4 hilfreiche Tipps

Den Hund stubenrein bekommen ist mit den richtigen Tipps gar nicht so schwer.

Stubenrein Tipp 1 – Nimm dir Zeit

Ein Welpe leert seine Blase nicht immer direkt in einem Durchgang. Es kann also sein, dass dein Welpe trotzdem er gerade draußen gemacht hat, noch einen Rest Urin oder Kot zu Hause in der Wohnung absetzt. Ist dir das schon passiert, dann plane beim nächsten Aufenthalt an der frischen Luft etwas mehr Zeit ein. Kehre erst zurück in die Wohnung, wenn sich dein Welpe wirklich vollständig entleert hat. Zusätzlich solltest du nach dem Schlafen, Fressen und Spielen mit deinem Welpen rausgehen. Nach diesen Aktivitäten muss er sich nämlich mit ziemlicher Sicherheit lösen.

Stubenrein Tipp 2 – Beaufsichtige deinen Hund

Hat dein Hund draußen nicht gemacht, dann lass ihn nicht unbeaufsichtigt durch die Wohnung laufen. Musst du deinen Hund kurz aus den Augen lassen, dann bring ihn in einem Welpengitter unter. Alternativ kannst du ihn mit Hilfe einer Hausleine in deiner Nähe behalten, da du so sehr schnell mitbekommst, wenn dein Hund unruhig wird. Schnüffelt er intensiv am Boden oder dreht er sich um sich selbst, dann schaff ihn schnellstmöglich nach draußen. Dadurch lernt er, dass Pipi & Co. nach draußen gehören.

Bis dein Hund stubenrein ist kann die nächtliche Unterbringung in einer Hundebox sinnvoll sein.  Platziere die Hundebox neben deinem Schlafplatz, um jegliche Unruhe deines Hundes mitzubekommen. Schlaf entweder eine Weile im Jogginganzug oder hab Jacke und Schuhe griffbereit, denn du solltest immer schnell reagieren können.

So gewöhnst du deinen Hund an die Box

Clix Hausleine
KaiserRein professional PowerBac Rein Universal Parfümfrei 2 in 1 Geruchsneutralisierer Geruchsentferner Geruchsvernichter und Spezialreiniger Hund, Katze, Tierkäfig, Auto, Polster, Teppich UVM.

Anzeige / Affiliate Links / Letzte Aktualisierung am 3.09.2021

Stubenrein Tipp 3 – Wähle eine feste Lösestelle

Den Hund stubenrein bekommen geht leichter, wenn du eine feste Lösestelle in Wohnungsnähe festlegst. Die Lösestelle sollte möglichst ablenkungsarm sein und über einen geeigneten Untergrund verfügen, z.B. Gras oder Erde. Such die Lösestelle getrennt vom mitunter aufregenden Spaziergang oder dem Aufenthalt im Garten auf. Die Trennung hilft deinem Hund, sein Geschäft  an der Lösestelle bewusst zu verrichten und verhindert, dass dein Hund beginnt nur so zu tun, als ob er mal muss. Genau das gewöhnen sich manche Hunde nämlich schnell an, um den Besitzer zum Spaziergang oder einen Aufenthalt im Garten zu animieren.

Stubenrein Tipp 4 – Ignoriere deinen Hund

Ein sehr reizempfänglicher Hund lässt sich unter Umständen selbst an der ablenkungsarmen Lösestelle von Kleinigkeiten ablenken. Häufig reagiert man genervt, wenn es zu lange dauert, bis der Hund sich löst. Vor allem, wenn man es eilig hat, beginnt man in gewisser Tonlage auf den Hund einzureden. Deine Ansprache ist zwar gut gemeint, jedoch absolut kontraproduktiv. Dein Hund konzentriert sich nämlich nun auf dich, statt auf sein Geschäft.

Damit du deinen Hund stubenrein bekommen kannst, verhältst du dich an der Lösestelle bewusst ruhig. Laufe im gemütlichen Schlendergang auf einer Strecke von ca. fünf Metern auf und ab und ignoriere deinen Hund währenddessen. Meine Hündin Amy brauchte damals ca. 10 Minuten, bis sie ihr Geschäft endlich verrichtete. In diesem Moment lobte ich sie mit betont ruhiger Stimme. Führt das Lob zum Abbruch des Geschäfts, dann lob deinen Hund erst kurz bevor er fertig ist, damit er seinen Lösevorgang, aufgrund deines Lobes, nicht unterbricht. Mit der Zeit wird dein Hund sich draußen immer schneller lösen. Die Malheure in der Wohnung nehmen parallel merklich ab und dein Hund ist endlich stubenrein.

 

Zusatztipp – Führe Tagebuch

Neben den zuvor genannten Gründen gibt es noch diverse andere Gründe, warum dein Hund nicht stubenrein wird. Helfen dir die Tipps nicht weiter, führe in den nächsten Wochen ein detailliertes Tagebuch. Notiere:

  • Fütterungs- und Gassizeiten
  •  wie häufig du rausgehst
  • wann sich dein Hund draußen wirklich gelöst hat
  • in welchen Situationen ein Geschäft in der Wohnung landet
  • wo du dich währenddessen gerade aufgehalten hast

Mit Hilfe deiner Notizen bekommst du ein Gefühl dafür, warum das ein oder andere Geschäft in der Wohnung landet und kannst effektiver entgegenwirken. Machst du allein keinerlei Fortschritte, dann lass dich von einem Hundetrainer*in vor Ort unterstützen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top