Hundetraining

Halti für Hunde I Unbedingt lesen, wenn du ein Halti nutzen willst

halti für hunde hund zieht extrem an der leine dogstv

Halti für Hunde - Hot oder Schrott?

PETPROTECT_Hund&Katze_Banner

Ein Halti oder auch gentle leader genannt, wird dem Hund am Kopf angelegt und kann ein ungleiches Kräfteverhältnis zwischen Mensch und Hund ausgleichen. Ähnlich wie ein Pferd kann auch der Hund über den Kopf nur einen Bruchteil der Kraft aufwenden, die er über Halsband oder Geschirr aufwenden kann. Es scheint daher verlockend, seinem stark an der Leine ziehenden Hund ein Halti anzulegen, um ihn so besser kontrollieren zu können. Allerdings birgt es aber auch erhebliche Gefahren, die wir dir in diesem Artikel genauer erklären.

 

Halti für Hunde – Die Vorteile

Einfache Handhabung

Das Halti für Hunde lässt sich spielend einfach am Kopf des Hundes anlegen. Diese vermeintlich einfach Handhabung des Haltis verleitet dazu, es ohne die Hilfe eines Hundetrainers zu verwenden. Der Erfolg ist direkt spürbar, weil sich der Hund mit deutlich weniger Kraftaufwand an der Leine führen lässt.

Anzeige

ABER:

Hältst du deinen Hund auf dem Spaziergang jedoch nur durch körperliche Kraft fest, so geht die Kommunikation zwischen dir und deinem Hund komplett verloren. Verhaltensprobleme können sich dadurch verschlimmern und die Beziehung zueinander leiden.

 

Leichtes Führen des Hundes

Der Führpunkt eines Halti für Hunde liegt unterhalb der Hundeschnauze und ermöglicht dir damit, die Blickrichtung deines Hundes zu beeinflussen. Das hat den Vorteil, dass du das Erregungslevel deines Hundes in Konfliktsituationen auf einem niedrigen Niveau halten kannst. Ein Hundehalfter hilft dir, richtig angewendet, Richtungswechsel einzuleiten oder provozierende Blicke deines Hundes umzuleiten.

ABER:

Die Blickrichtung deines Hundes lässt sich auch durch Training verändern. Lernt dein Hund aufgrund eines Geräuschs oder eines Kommandos zu dir zu schauen und sich vom Reiz zu lösen, so kann auch das brenzlige Situationen effektiv entschärfen. Ein großer Vorteil dabei ist, dass dein Hund nicht durch das Hundehalfter kontrolliert wird, sondern freiwillig mit dir kooperiert.

So lenkst du die Aufmerksamkeit deines Hundes auf dich

 

Halti für Hunde – Die Nachteile

Kein Maulkorbersatz

Der Hund kann sein Maul beim Tragen eines Halti ungehindert öffnen, um hecheln, trinken und fressen zu können. Das Halti für Hunde bietet also keinen Schutz vor Hundebissen und darf niemals als Maulkorbersatz Anwendung finden.

Alles zum Thema Maulkorb

 

Gesundheitliche Schäden

Die Nutzung eines Halti für Hunde ohne oder mit unzureichender Einweisung in die Anwendung kann zu diversen Schäden bei deinem Hund führen. Führst du deinen Hund mit nur einem Führpunkt ausschließlich am Halti, so kann eine dauerhafte Spannung auf der Leine zur Schieflage des Hundekopfes führen. Diese verursacht Verspannungen und kann auf Dauer sogar Schäden an den Gelenken und am gesamten Bewegungsapparat deines Hundes hervorrufen.

Insbesondere können ruckartige Bewegungen an der am Hundehalfter befestigten Leine enorme Verletzungen an der Halswirbelsäule des Hundes verursachen. Springt dein Hund zum Beispiel plötzlich in die Leine, weil er eine Katze oder den Erzfeind sieht, wird sein Kopf beim schnellen Sprung nach vorne unsanft zur Seite gerissen. Im schlimmsten Fall kann das sogar zu einem Genickbruch führen, wenn die Leine lang geführt wird. Aus diesem Grund ist es auch absolut tabu, eine Flexileine oder eine Schleppleine am Hundehalfter zu befestigen.

Spiel mit Artgenossen

Vor dem Spiel mit einem anderen Artgenossen muss ein Halti ebenfalls entfernt werden, damit sich keiner der Hunde versehentlich im Hundehalfter verheddert und sich verletzt. Bei fehlender oder unzureichender Gewöhnung an das Halti für Hunde kann der Halti-tragende Hund eine veränderte innerartliche Kommunikation zeigen, welches zu Konfliktpotential führt.

 

Halti für Hunde - Anwendungshinweise

Die Verwendung eines Halti ersetzt keine Erziehung. Ein Hundehalfter bekämpft lediglich Symptome, während die Ursache des unerwünschten Verhaltens bestehen bleibt. Aus diesem Grund sollte der Einsatz eines Halti niemals die erste Wahl im Training sein. Zunächst musst du den wahren Beweggrund für das unerwünschte Verhalten deines Hundes herauszufinden.

Der Beitrag „Gründe einer Leinenaggression“ hilft dir dabei.

Solltest du allein keine Erfolge erzielen, nimm dir Unterstützung durch einen kompetenten Hundetrainer*in.

 

Eine stabile Beziehung

Eine stabile Beziehung zwischen dir und deinem Hund ist die Grundvorraussetzung, um an unerwünschtem Verhalten arbeiten zu können. Dein Hund sollte aufgrund deiner bisher geleisteten Erziehungsarbeit bereits Grenzen kennengelernt haben und ein respektvoller Sozialpartner sein. Erst dann stellt das Halti ein nützliches, temporäres Trainingshilfsmittel dar. Die Nutzung eines Hundehalfter sollte niemals als Dauerlösung angesehen werden. Das langfristige Ziel ist, Konfliktsituationen zukünftig auch ohne den Einsatz eines Halti meistern zu können.

 

Halti für Hunde – Warum erklären wir die Anwendung nicht?

Wir besuchten vor ein paar Jahren ein Seminar auf dem die Anwendung eines Halti genau erklärt wurde. Bevor wir das Halti bei unseren Hunden Amy und Dexter nutzen durften, bekamen wir eine dreistündige theoretische Einweisung. Im Anschluss daran mussten wir noch eine weitere Stunde an einem Stoffhund üben, der ein Halti trug. Erst dann durften wir das Halti an unseren eigenen Hunden anlegen.

Wie du siehst erfordert die richtige Anwendung eines Halti selbst für einen Hundetrainer viel Fingerspitzengefühl und Übung. Darum bekommst du heute auch keine genaue Anleitung, sondern den Tipp, dir die genaue Anwendung des Halti für Hunde von einem erfahrenen Hundetrainer*in bei dir vor Ort zeigen zu lassen. Dein Hund wird es dir danken.

Anzeige

 

Du möchtest mehr von unseren Videos sehen?

Klick hier für dein kostenloses ABO

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.